HEILUNGSBERICHTE

Yvonne Spiller Schweinfurt, Deutschland

Letztes Jahr war Billy Smith in Schweinfurt Christian Center in Schweinfurt, Deutschland. Ich war mit meinem vierten Kind schwanger, und hatte große Probleme. Ich war bereits im Krankenhaus behandelt worden, um das Baby davon abzuhalten in der 32. Woche zu kommen. Zur Zeit des Heilungsseminars nahm ich Pillen, um die Wehen abzuhalten.

Ich konnte kaum laufen, der Kopf des Babys war vollständig unten auf meinem Muttermund und meine Beine waren zu schwach all das Gewicht zu tragen. Also ging ich ziemlich komisch und hatte die meiste Zeit über große Schmerzen.

Billy Smith betete für mich an diesem Abend. Als er dem Kopf des Babys gebot sich wieder nach oben zu bewegen, konnten alle sehen, wie mein Bauch sich veränderte. Augenblicklich war ich wieder in der Lage ohne Schmerzen zu gehen und ich konnte nicht mehr spüren, dass der Kopf des Babys nach unten drückte.

Billy Smith gebot weiterhin, dass das Baby zur rechten Zeit kommt. Er betete für eine schnelle Entbindung von exakt drei Stunden. Am nächsten Tag fuhr ich ins Krankenhaus. Der Arzt führte einen Ultraschall durch, um die Position des Babykopfes auf meinem Muttermund zu bestimmen, und um zu sehnen ob er sich schon geweitet hat.

Das Gesicht des Arztes war verwundert, als er herausfand, dass das Baby sich zurückbewegt hatte. Es war klar auf dem Ultraschall zu erkennen, dass 2 cm Unterschied zwischen dem Kopf und dem Muttermund bestanden. Da der Arzt dachte, dass das Baby 38 Wochen alt war, und das Baby so groß war, wollte er die Geburt einleiten.

Ich hatte meinen Termin in der Klinik, und die Geburt wurde eingeleitet. Zu Beginn kamen die Wehen regelmäßig, und mein Muttermund war bereits nach vorne gekommen, aber plötzlich hörten die Wehen auf, und die verantwortliche Krankenschwester überprüfte meinen Muttermund. Sie sagte, er sei wieder zurückgegangen.

Ich fragte sie, was das zu bedeuten hatte. Sie sagte, sie habe keine Ahnung, dass sei noch nie zuvor geschehen. Der Arzt sagte, dass so etwas unmöglich sei, dass vielleicht zwei Krankenschwestern zwei unterschiedliche Meinungen hatten. Aber ich sagte ihm, dass es die gleiche Krankenschwester war.

Sie verabreichten mir ein IV, bis zum höchsten, was sie mir geben konnten, aber es passierte nichts. Zwei Tage später ging mein Arzt in Urlaub, und ich musste einen anderen Arzt aufsuchen. Er fand heraus, dass mein Baby 36 und nicht 38 Wochen alt war. Gott selbst hat das Baby davor bewahrt, zu früh zu kommen. Meine Fruchtblase platzte als ich in der 40. Woche schwanger war. Ich schaute auf die Uhr, als die erste Wehe einsetzte, es war 23.00 Uhr. Genau 3 Stunden und eine Minute später wurde mein Sohn geboren. Preis sei Gott!!!

Uaren Dörr Hamburg, Deutschland

Ich bin Krankenschwester und möchte Zeugnis davon geben, dass ich geheilt wurde, als Billy für mich betete. Ich sah mit eigenen Augen, wie mein rechtes Bein und das Bein von anderen wuchs, als Billy betete. Menschen wurden mit Freude erfüllt. Billy zieht und dreht nicht, während er für die Beine betet. Preis sei dem Herrn.

Claudia Stenzel Ludwigsburg, Deutschland

Von Geburt an litt ich an Hüftproblemen. Mein Oberschenkelknochen befand sich nicht am rechten Platz. Meine ältere Schwester hatte exakt das gleiche Problem und bekam vom Arzt eine Schiene.

Gisela Gunschinietz Hamburg, Deutschland

Von Geburt an hatte ich deformierte Hüften. Dies bewirkte, dass meine Beine sich nach innen drehten, und mein linkes Bein war kürzer als das rechte. Mein Arzt sagte mir vor 2 Jahren, dass das einen deformierten Wirbel verursachte.

Dr.Gernot Mutschmann, M.D. Operationsspezialist

Es ist bekannt, dass wenn ein Bein kürzer als das andere ist, dass das von einer Wirbelsäulen Verkrümmung her rührt. Ich sah in einem abendlichen Heilungsgottesdienst am 27. April 1997 wie das Bein eines Mannes, das etwas 6 cm kürzer als das andere war, zur gleichen Länge wuchs wie das andere Bein, durch die Heilung von meiner Wirbelsäule. Dies fand ohne ziehen, oder andere Manipulation statt. Eine Schwester konnte vor der Heilung ihre linke Schulter nur bis zu einem Winkel von 100 Grad heben. Nach der Heilung konnte sie ihre Schulter bis 170 Grad anheben. Viele andere Brüder und Schwestern empfingen Heilung im Bereich der Schultergelenke. Eine andere Schwester wurde befreit von einem Geist des Selbstmordes. Viele andere wurden von Diabetes und hohem Blutdruck geheilt. Ihnen wurde gesagt sich beim Arzt untersuchen zu lassen, sowie das Blut überprüfen zu lassen. Eine ältere Frau, die alleine kaum gehen konnte, sie benötigte zwei Personen, um zu gehen, konnte nachdem sie geheilt wurde ohne Hilfe gehen.

Am 28. April 1997 wurden in dem abendlichen Heilungsgottesdienst mehr als 100 Personen von Rücken und Gelenkproblemen geheilt. Sehr bemerkenswert für mich war eine Frau, bei der eine Knieoperation durchgeführt werden sollte. Gott heilte sie augenblicklich, und die Operation war nicht mehr notwendig. Sie war vollkommen frei von Schmerz und allen Unannehmlichkeiten. Eine Frau hatte ein Herzproblem. Der Herzrhythmus war sehr unregelmäßig. Sie wurde von einem Blutdruckproblem geheilt und ihr Puls wurde völlig normal, in dem Moment, als das Wunder stattfand. Der Herzschlag war völlig regelmäßig. Ein etwa 12 Jahre altes Mädchen und eine junge etwas 20 Jahre alte Dame wurden wunderbar geheilt von einer deformierten Wirbelsäule Bevor das Wunder stattfand hatte sie einen Buckel auf der rechten Seite ihres Rückens.